anlagestrategie

Wertschriften

Die Pensionskasse des Kantons Nidwalden investiert ausnahmslos passiv über zwei gemischte Vermögensverwaltungs-Mandate. Diese beiden Portfolios werden durch die UBS AG sowie die Zürcher Kantonalbank betreut.

 

Damit entfällt nach der Verordnung gegen übermässige Vergütungen bei börsenkotierten Aktiengesellschaften (VegüV) die Pflicht zur Stimmabgabe gänzlich.

 

Direkt gehaltene Liegenschaften

Die Pensionskasse Nidwalden hält Liegenschaften im Wert von rund CHF 110 Mio. Diese Objekte befinden sich hauptsächlich im Raum Nidwalden. Für die Verwaltung ist die Arlewo AG in Stans zuständig.

 

Nachhaltigkeit unserer Vermögensanlagen

Es ist uns ein Anliegen, trotz der hauptsächlich passiven Ausrichtung unserer Anlagen, den ESG-Kriterien (Environmental, Social, Governance – ökoligisch, sozial, ethisch) möglichst umfassend Folge zu leisten. Daher haben wir unter anderem folgende Punkte in unserem Anlagereglement verbindlich festgehalten:

 

Wir sind uns unserer ökologischen und sozialen Verantwortung bewusst und berücksichtigen diese bei unseren Anlageentscheiden.

 

Bei der Bewirtschaftung unseres Portfolios gelangen dementsprechende Investitionsansätze (z. B. Ausschlusskriterien: keine Investitionen in Unternehmungen, die bspw. Streumunition herstellen) zur Anwendung.

 

Auch bei der Bewirtschaftung der direkt gehaltenen Liegenschaften werden Aspekte der Nachhaltigkeit systematisch berücksichtigt.

 

Bei Neuausschreibungen von Vermögensverwaltungsmandaten oder bei der Auswahl der Vermögensverwalter wird der Aspekt der Nachhaltigkeit integriert (z.B. Erfordernis der Mitgliedschaft bei Organisationen wie bspw. Swiss Sustainable Finance oder Unterzeichnung der Principles of Responsible Investing).