28.11.2016

Der Verwaltungsrat der Pensionskasse hat aufgrund des anhaltend tiefen Zinsniveaus sowie der gestiegenen Lebenserwartung entschieden, neue Leistungsparameter einzuführen. Die Umwandlungssätze werden ab 1.1.2018 während 6 Jahren auf das Niveau von 5.3 % gesenkt. Zudem werden ab dem genannten Zeitpunkt die Beiträge paritätisch erhöht. Zur Abfederung der grössten Leistungseinbussen wird dem Landrat beantragt, die Mittel im Teuerungsfonds der Kasse zu verwenden. Damit könnte die maximale Leistungseinbusse auf 3 % begrenzt werden. Alle betroffenen Versicherten werden ca. Mitte Dezember individuell informiert.